Die Nachsuche: das oberste Gebot der Waidgerechtigkeit

" Der gute Jagdteckel gehört auf der Rotfährte mit zu unseren besten Hunden. Zwar bestehen körperlich gewisse Leistungsgrenzen, denn die Arbiet im hohen Schnee und Hetzen, bei denen es auf Schnelligkeit ankommt, können diese niederen Hunde gelegentlich überfordern. Aber ein hochentwickelter Jagdverstand und der Wille zu Finden "des zweiten Weges" wird ihm, allgemein betrachtet, meistens weiterhelfen. Den Anhängern kleiner Hunde kann deshalb der Jagdteckel auch für die Nachsuchenarbeit wärmsten empfohlen werden." Hans Lux, Autor mehrere Jagdhundebücher

Nachsuche

Wir helfen Ihnen gerne bei der Nachsuche auf Schalenwild im Großherzogtum Luxemburg und im Grenzgebiet! Generell sind unsere Nachsuchen kostenlos, bei weiten Strecken fragen wir manchmal nach Wegegeld. Wir freuen uns aber, wenn Sie Ihren Mitjägern über die Arbeit unserer Teckel berichten. 
Rufen Sie uns einfach an und wir versuchen Ihnen so schnell wie möglich zu helfen. Wir sind 24/24 und 7/7 erreichbar:
+352 691631932 (Marianne)

+352 621 771248 (Georges)

 

Nachgesucht wird ausschließlich mit gut ausgebildeten, geprüften und in der Praxis bewährten Hunden! Nachsuchen werden von uns mit absoluter Vertraulichkeit und Diskretion (keine Bilder ohne Ihr Einverständnis) gehandelt! Wir können auf viele Jahre Erfahrung zurückblicken und bilden uns, sowie die Hunde ständig weiter aus.

Blood tracking

We offer blood tracking services for large game in the Grand-Duchy of Luxembourg and in the border area.

We do not charge our services! However we are very happy when you tell your fellow hunters about our dogs' work.
Please call us when you need a tracking dog, we will try to help you as fast as possible! Please call as fast as you can, so that we can plan ahead. You can reach us 24/24 and 7/7:
+352 691631932 (Marianne)

+352 621 771248 (Georges)

 

Tracking is only done with well trained, tested and proven dogs, both in tests and reality! All calls are handled with absolute discretion and confidentiality (no pictures etc posted without your agreement)! Tracking records are also handled confidentially and only sent for statistical reasons to the Club. Our work is backed up by many years of experience and constant advanced training of ourselves and our dogs.



Vor dem Schuss:

  • Standort, Position, Verhalten des Wildes
  • alleine oder im Rudel/Rotte

Nach dem Schuss:

  • Zeichnen im Schuss
  • Fluchtrichtung + Abzweigung von Rotte/Rudel + Fluchtablauf 
  • Geräusche (Blasen, Klagen etc)

Anschusskontrolle:

  • etwa 20 Minuten warten
  • vorsichtig untersuchen und nicht unnötig drüberlaufen
  • Pirschzeichen markieren (Fährtenband, Taschentuch)
  • Pirschzeichen wie Knochen sichern

Auch wenn keine Pirschzeichen gefunden werden, sollte eine Kontrolle durch ein geprüftes Team stattfinden.

 

Vorbereitung der Nachsuche:

  • Sofortiger Anruf bei einem Schweißhundeführer (zwecks Planung)
  • Keine unsicheren Nachsuchen in der Nacht
    (sichere Nachsuchen=z.B. Lungenschweiß)
  • In der Regel mindestens 4 Stunden Wartezeit (vor allem bei Waidschüssen)
  • Abklärung mit den Nachbarn falls Reviergrenzen überschritten werden könnten
  • Schütze oder Ortskundiger sollte das Nachsuchengespann einweisen

Nachsuche:

  • Signalkleidung tragen
  • Nur Hundeführer oder von ihm beauftragte Person dürfen einen Fangschuss antragen
  • Immer hinter dem Gespann bleiben
  • Anweisungen des Hundeführers ist Folge zu leisten

Before the shot:

  • memorize animal position, place and behavior 
  • alone or in sounder/herd

After the shot:

  • behavior on shot
  • Escape direction + splitting from herd/sounder + escape behavior
  • Sounds (blowing, cries etc)

Hitting site evaluation :

  • wait about 20 minutes
  • be carefully and try not to walk unnecessary over the site
  • Mark signs such as blood (with marking band or paper)
  • safeguard signs as bones

Even when no signs can be found on the hitting site, a control search with a tested team should take place.

 

Preparation for tracking:

  • call immediately a blood tracking handler so that he can prepare in advance
  • No uncertain searches by night
    (certain tracks= lung shot)
  • In general at least 4 hours waiting (especially for bowel/gut shots)
  • Get clearance from neighbors if you think we will pass to another property
  • Hunter or someone else that is familiar with the place should assist the handler

Tracking:

  • wear signal colored clothes
  • only handler or designated person is allowed to dispatch the animal
  • Always stay behind the tracking team
  • obey the orders of the handler