Quinn vom Nattertal

  • Wurftag: 11.01.2012
  • VDH / DTK

Prüfungen:

  • Sfk
  • Sp
  • BhFK 95
  • Wa.T
  • SchwhN
  • ESw
  • BHP-G
  • Gehorsamkeitsprüfung
  • Jagdeignungsprüfung (JEP)
  • Brauchbarkeitsprüfung Schweiß 
  • Wesenstest (DRC)

Ausstellung:

  • Formwert CACIB Ausstellung: V
  • Formwert DTK Zuchtschau: V
  • 2 x RCACL

Gesundheit:

  • Quinn hat eine Herzklappe die nicht komplett schließt. Für Quinn aber kein Problem.
  • Vollzahniges Scherengebiss

Sonstiges:

  • Auszeichnung des DTK als Jagdgebrauchsteckel für die Nachsuche auf Schalenwild
  • Im aktiven Nachsuchengebrauch
  • 1x Zahn & Rutenstatus
  • Wird NICHT zur Zucht eingesetzt
  • von Luke vom Neunten Weinberg, aus Paris vom Nattertal

Quinn ist eine sehr führerbezogene Hündin und die wahrscheinlich liebste Hündin der ich jemals begegnet bin. Ein richtiger Schatz!! Sie zeigt einen hohen "Will to please" und ist ein richtiger Workaholic! Wegen ihrer Ruhe nehmen wir sie oft mit zum Ansitz. Obwohl sie sehr fleißig kleineres Flugwild und Kaninchen apportiert, wird sie hauptsächlich zur Schweißarbeit eingesetzt. Dank ihrer Furchtlosigkeit und ihrem starkem muskulösem Körperbau kann sie verwundetes Wild (z.B. Rehwild) binden, halten und niederziehen. Bauarbeit ist allerdings nicht ihre Stärke, so dass sie weiterhin nur für die Schweißarbeit eingesetzt wird.

Sie ist extrem geduldig, dies hat es mir erlaubt sie und Utah von Anfang an mit in die Vorlesungen an der Uni zu nehmen und jetzt mit zur Arbeit. Auch mit kleinen Kindern ist sie sehr geduldig und liebevoll!

 

An dieser Stelle möchte ich ganz besonders Frau Vogler, der Züchterin von Quinn, danken, die mir diese wundervolle Hündin überlassen hat. Quinn ist mein Ein und Alles geworden!

Bericht aus dem Wesenstest vom (DRC/JGHV) Wesensrichter Uwe Görlas:

"Die Hündin ist sehr temperamentvoll und hat eine große Bewegungsfreude. Mit der Füherin spielt sie begeistert und mit viel Körpereinsatz. Sie ist sehr aufmerksam, sehr ausdauernd und sie hat auch eine große Unerschrockenheit. Beutemachen und Beutebringen zeigt die Hündin sehr ausgeprägt, ebenso Naseneinsatz und Spüren. Die Bindung zu der Füherin ist sehr eng und die Hündin hat eine gute Unterordnungsbereitschaft. Gegenüber Fremdpersonen ist die Hündin freundlich, bleibt aber immer etwas distanziert, außer, sie folgt einem für sie wichtigen Reiz.  In der Seitenlage muss sie deutlich gehalten werden, im Kreis drängt sie sich durch. Die Hündin ist schussfest. Auf dem Parcours benötigt die Hündin im akustischem Bereich schon deutliche Unterstützung, lässt sich aber immer an alles heranbringen. 

Insgesamt eine nasenorientierte Hündin mit hohen Arbeitsanlagen, einer engen Bindung und guter Sicherheit in jeder Situation."